Suchergebnis für: KEYWORDS:"wortgestalten"

Sortiere nach:


Fynns Geschenk - Gewinnspiel 3/4 ab 17. Dezember 2012

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Die Beteiligung stieg sprunghaft, nachdem Droemer Knaur es auf deren faceobook-Seite gepostet hat. Aber auch die Hüter der Worte-facebook-Seite (Auf der ausschließlich Diana aktiv ist) hat seit letzter Woche über 100 Fans. Weiter so!

Die Lösung in der zweiten Woche lautete dieses Mal: Wurfbeil (Schwert war leider falsch!)

Und gewonnen haben:

Einen Wortwächter: Peter R. und Jessica K.

Ein signiertes Buch: Sarah K.


Für die Verbreitung des Gewinnspiels ebenfalls herzlichen Dank!

Die Wortwächter bekommen: Sandra, Evelyn, Daniel, Miss X und Ramona

Das signierte Buch erhält: Dana R.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Wortgestalter - Wortgestalten: Laryon

(endlich mit Leseprobe)

In nächster Zeit werde ich Euch, sozusagen als Einstimmung, ein wenig Hintergrund zum „Hüter der Worte“ liefern. Es geht los mit einer Wortgestalt, genauer gesagt einem der beiden Protagonisten (Ihr habt noch in Erinnerung, wer der andere ist, oder?): Laryon. Er lebt auf der Insel Willerin und arbeitet dort als Grenzreiter.

Kleine Schritte

Nachdem ich nun Geschichte, Konzept und Figuren innerlich hin und her gewälzt habe, stehe ich vor einigen vielleicht harten Entscheidungen. Im Moment überlege ich nämlich ernsthaft, einen Teil samt Figuren einfach aus dem Buch zu werfen.

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie hart das ist, daher ist es noch nicht endgültig entschieden. Irgendwo hat das keine meiner Figuren verdient! Ich nenne meine Figuren Wortgestalten, weil es die Gestalten - und Gestalter - meiner Worte sind. Sie füllen die Worte meines Buches mit Leben, gestalten die Vorstellung der Leser. Habe ich das Recht, so jemandem einfach zu sagen: "Du kannst gehen!" - Ich fürchte, ich muss diese Frage mit "Ja" beantworten, auch wenn es für alle Beteiligten hart ist.

Außerdem muss es ja kein Abschied für immer sein. Schließlich soll "Die Worthüter" nur der Auftakt einer Reihe werden - sofern ich die Zeit finden werde, Fortsetzungen zu schreiben (im Moment sitze ich vor meiner Bachelor-Arbeit, die immerhin bisher sehr gut läuft und ebenfalls riesigen Spaß macht ;-))

Dem innerlichen Wälzen folgte am letzten Wochenende eine erste praktische Umsetzung. Seit der Rückmeldung der Lektorin habe ich erste Anhaltspunkte, wo ich anfangen sollte, zu arbeiten. Jetzt habe ich begonnen, komplette einzelne Plots für die Wortgestalten zu schreiben. Die benötigen das, um leben zu können.

Trotzdem werde ich allein nicht weiterkommen. Daher bin ich sehr froh, dass ich mich im November für zwei Tage mit der Lektorin zusammensetze kann und wir das gemeinsam durchgehen werden. Schließlich kann ich den Leuten in meiner unmittelbaren Umwelt nicht ständig meine Grübeleien über Handlungsstränge und Plot-Haken zumuten!

Wie Ihr seht: Aussicht und ein munteres "Vorwärts, weiter!"
Es grüßt Euch
Tom


Eintrag 1 bis 3 von 3