Archiv September 2012:

Lesungen im November

Inzwischen sind einige Termine soweit geplant, dass ich Details posten kann. Eine besondere Überraschung könnte es - wenn alles klappt - in Münster geben. Was nur angemessen ist, denn schließlich spielt ein Teil der Handlung des Buches dort. Dazu kann ich aber leider erst Ende des Monats mehr verraten.

…und Finish! Seit gestern in den Läden und im Kindle-Shop

Ein Hoch auf den stationären Buchhandel. Das kleine wundervolle Büchereck Doetsch in Viersen-Dülken weiß Prioritäten zu setzen. :-)doetsch.jpg


Und meine Belegexemplare sind ebenfalls heute eingetroffen *freu* belegexemplare.jpg

Countdown: Leserunden und Gewinnspiele zum Erscheinen

So, jetzt ist es nun endlich soweit!

Und inzwischen hat sich auch im Netz einiges getan:

Heute startet bei Lovelybooks die Bewerbungsphase für eine Leserunde. Wie dort üblich, werden unter den Teilnehmern 15 Freiexemplare verlost.

Leser-Welt bietet ebenfalls ein Gewinnspiel an: Unter denjenigen, die einen Leseeindruck hinterlassen, werden 3-5 Exemplare verlost

Bisher wurden 21 (meistens gute, ich bin ganz fasziniert!) Eindrücke hinterlassen, Ihr habt also gute Chancen!

Auf die Leserunde bei Leserunden.de, dem Forum des Literaturschocks habe ich ja bereits hingewiesen. Dort werden 3 signierte Exemplare unter den Teilnehmern verlost.

Auf Facebook werde ich sicher auch in nächster Zeit ein Gewinnspiel starten. Bis dahin dürft ihr die Seite gerne liken ;-)

Weiterhin ist der Hüter auf Literatopia vertreten. Und die Phantastik-News sind ebenfalls aufmerksam geworden:

So, und nun erwarte ich ganz gespannt und auch ein wenig nervös die erste Rezension bei amazon oder sonst wo...

Es grüßt und verspricht Euch für die nächste Woche eine neue Runde Outtakes

Euer Tom


Outtakes (5/8) - unangemessen langer (?) Spannungsaufbau

Der fünfte Teil ist eigentlich nur ein einzelner Outtake. Es ging einem der Testleser unglaublich auf den Keks, dass ein bestimmter Spannungsbogen nicht zum Ende kam, was ihn zu mehreren zunehmend gereizteren Kommentaren reizte, die ich ganz reizend fand ;-)

Outtakes (4/8) - geglückte Beschreibungen

Weiter geht es mit der kleinen Serie. Dieses Mal geht es um Sätze/ Passagen, die besonders gut gelungen sind und den Testlesern spontan Beifall entlockt haben. Beim Überarbeiten sind auch solche Kommentare wichtig: Sie geben dem Autor ein gutes Gefühl ;-)


Serie und Blog machen jetzt eine kleine Pause. In der letzten Septemberwoche geht es weiter, und dann könnte Ihr auch bald schon das Buch in den Händen halten (Ich kann es seit vorgestern *freu*).

hüter.jpg

Es grüßt Euch
Tom

Zielgruppe und Altersfreigabe

Bevor es Ende der Woche mit den Outtakes weitergeht, möchte ich kurz eine Frage beantworten, die nun mehrfach aufgekommen ist:

Hüter der Worte ist absolut jugendfrei. Es ist in der frühen Phase sogar als Jugendbuch gedacht gewesen, dann aber in die All Age-Abteilung, also "für jedes Alter geeignet" gewandert. Übrig geblieben sind einfach gehaltene Sprache und ebensolcher Satzbau sowie der Verzicht auf Sex und Gewalt. Abgesehen davon, dass mir die Schilderung solcher Szenen nicht liegt, hätten sie in dieser Geschichte auch keine Berechtigung. Ja, es sterben einige Menschen, und ja, es gibt zwei Küsse, die Berührung einer weiblichen Brust und zweifelsfrei einen vollzogenen Liebesakt, aber hinter einer verschlossenen Tür (das dürft Ihr wörtlich nehmen!). Ganz ehrlich: ein durchschnittlicher Münsteraner "Tatort" ist gewalttätiger und freizügiger als dieses Buch.

Das Lesealter würde ich ab 12-14 Jahren ansetzen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass zehnjährige Vielleser mit der Handlung klarkommen und unterhalten werden, selbst wenn sie das "Große Ganze" nicht verstehen. Am anderen Ende der Skala hat auch ein Testleser aus der Gruppe der „Best Ager“ (66 Jahre) großen Spaß gehabt. Für diese Altersgruppe gibt es ja sogar eine Identifikationsfigur (Laryons Mentor Nolen, den Ihr in der inoffiziellen Leseprobe bereits kennenlernen könnt). Und sogar meine Oma will es endlich lesen, sobald er erscheint ;-)

Mit der Einordnung in ein Genre tu‘ ich mich nach wie vor schwer. Natürlich sehe ich es gern in der Fantasy, und da gehört es auch irgendwie hin. Aber es ist auch für Leute, die "sonst keine Fantasy lesen". Zum Beispiel Leute, die "zwar Terry Pratchett lesen, aber keine Fantasy". Oder Leute, die "zwar Harry Potter gelesen haben, aber sonst keine Fantasy". Oder Leute, die "zwar Michael Ende gelesen haben, aber keine richtige Fantasy"...

Letzterer Autor ist mir an dieser Stelle besonders wichtig. Wer Weltenwechsel-Themen wie "Die unendliche Geschichte" mag, sollte auf jeden Fall einen Blick auf "Hüter der Worte" werfen – oder noch besser:  lesen :-)

Ich freue mich auf Euch

Tom



Eintrag 1 bis 6 von 6